WoViLogo

WohnVisionAmHochrhein e.V.



Startseit
Freitag, 17. November 2017: Beginn 19:30 

Gemeinshaftsraum, Gartenst. 12a, WoGe Gartenstra
ße, WT
Jahreshauptversammlung und Thema: Ausblick auf die Fachtagung
20./21.April 2018 "Lebensr
äume - Lebensträume Gemeinwohl gestalten - Wer  wagt, beginnt".

Samstag, 23. September 2017:
9:15 - 18:45

Fahrt mit der Bahn nach Ravensburg. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir das mittelalterliche Humpis-Quartier unter fachkundiger Leitung erkunden und anschließend durch die schöne Fußgängerzone schlendern.

Freitag, 07. Juli 2017: 9:00 -11:00

Um uns über Initiativen in der eigenen Region - zu denen wir den Kontakt pflegen wollen - zu informieren, finden Info-Besuche beim Bürgerschaftsverein Küssaberg (www.pro-sen.de) und
Familienzentrum Lauchringen (www.faz-hochrhein.de) statt.


Montag, 10. Juli 2017: ab 11:00

Um Näheres über die Entstehungsgeschichte der Genossenschaft und über ihre Erfahrungen seit der Inbetriebnahme des Gasthauses zu hören, besuchen wir das genossenschaftliche Dorfgasthaus „Das Rössle“ (www.dasroessle.de) in Todtnau-Geschwend. Um 11 Uhr treffen wir dort zu einer Informations- und Gesprächsrunde ein, nehmen im Lokal unser Mittagessen ein und unternehmen im Anschluss mit unserer Gruppe eine kleine Wanderung im Bernauer Tal.

Montag, 6.
März 2017: Begin 20:00 Katholische Gemeindehaus Waldshut

Gesprächsabend mit Initiative Murg im Wandel (www.murgimwandel.de). Das Ziel der Gespräche ist es, auf lokaler Ebene die Entwicklung von Lebensstilen zu fördern, die eine hohe Lebensqualität bei niedrigerem Energie- und Ressourcenverbrauch ermöglichen. Ebenfalls stehen die Förderung des sozialen Zusammenhalts und die Vernetzung mit anderen regionalen Initiativen im Fokus, wie Wohnvision am Hochrhein in Waldshut.

Freitag, 06. Januar 2017: 11:30


Im oberen Gruppenraum der Evangelischen Kirche Waldshut findet unser  traditioneller
Dreikönigsbrunch
in bewährter Manier statt.






Was wir wollen
Projekte
Termine
Presse
Bildergalerie
Vorstand/Kontakte
Archiv
Downloads / Links


Mittwoch, 16. November 2016:
Beginn 19 Uhr, Stadtscheuer Waldshut,
Jahreshauptversammlung mit Wahlen

Samstag, 01. Oktober
: Tagesausflug, „Wohnen im Blick“ zwischen 9:14 (Abfahrt mit dem Zug von Waldshut) und 18:41 (Ankunft Waldshut)

Besuch des gemeinschaftlichen Wohnprojekts „Wohnen im Blick“ in Konstanz.

Ganz zu Anfang unserer Vereinsaktivitäten knüpften wir Kontakt zu den engagierten Frauen des Projekts am Bodensee und ließen uns ihr Konzept und Projekt vorstellen. Wir haben ihnen wieder einen Besuch abgestattet und von ihren Erfahrungen in der Zwischenzeit gehört.

Samstag, 17. September 2016: WoGe Tag der offenen Tür, Gartenstraße 12

Seit 2 Jahren ist das gemeinschaftliche Wohnprojekt der WoGe Gartenstraße eG bezogen, es
g
nt im Garten, das Zusammenleben ist ein Stück weit Alltag geworden. Aber WIE lebt es sich im Projekt? Wie sehen Garten, Gemeinschaftsräume und die Wohnungen aus? Wir möchten Ihnen / Euch gern die Möglichkeit geben, persönlich vorbeizuschauen und einen Eindruck zu gewinnen.

Samstag, 02. Juli 2016: AWO Begegnungstätte (Mumpferfährstrasse 7, 79713 Bad
Säckingen)


Reparaturcafé in Bad Säckingen
Wegwerfgesellschaft adé! Mit dem richtigen Know-how und einer guten Anleitung lassen sich
manche Haushaltsgegenstände wieder instand setzen und weiter verwenden. Wir informierten
uns über diese Initiative vor Ort.


Donnerstag, 05. Mai (Himmelfahrt) ODER Sonntag, 08. Mai 2016:


„Bolando“, Deutschlands erstes genossenschaftlich geführtes Dorfcafé in Bollschweil bei

Freiburg (www.bolando.info ), wir informierten uns, aßen dort, wanderten miteinander.

Donnerstag, 24. März 2016:
Beginn: 20:00 Uhr, Stadtscheuer, Waldshut

Thema: „Soziale Nachhaltigkeit“. Referentin: Dr. Merlina Missimer

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ ist in den letzten Jahren fast ein Modebegriff geworden und scheint
immer dehnbarer in der Bedeutung. Merlina Missimer
legte in ihrem Referat „soziale
Nachhaltigkeit“ dar, wie man ihn - auf gesellschaftliche Zusammenhänge bezogen - verstehen kann.
Freitag, 04. März 2016: Beginn 19 Uhr, Gemeinschaftsraum WoGe Gartenstraße, Gartenstr. 12 a, Waldshut, „Spiele-Abend“

Freitag, 13. November 2015

Zur Jahreshauptversammlung der WohnVision wird in die Stadtscheuer WT eingeladen. Neben den Regularien wird es für die Mitglieder und die interessierte Öffentlichkeit eine Rückschau auf "Ein Jahr WoGe Gartenstraße" geben.


Dienstag, 27. Oktober 2015

Der Waldshuter Notar Ulrich Möckel und Dr. Zeller vom Krankenhaus Waldshut informierten in ihrem Vortrag in der Stadtscheuer Waldshut zum Thema "Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht" darüber, was man in guter Vorsorge für sich selbst und in Verantwortung gegenüber seinen Angehörigen rechtzeitig regeln sollte.


Freitag, 25. September 2015:
 
Im Gemeinschaftsraum der WoGe Gartenstraße, Gartenstr. 12a in Waldshut stand bei dieser Veranstaltung das Thema: „Sterben in Würde“ auf dem Programm. Sterben und Tod sind in den letzten Jahren aus dem Dunkel immer mehr in die öffentliche Wahrnehmung gerückt. Viel dazu beigetragen haben u.a. Institutionen wie die Hospizbewegung. Friedegard Ziegler, WohnVision-Mitglied und Mitarbeiterin im hiesigen Hospizdienst, hat über die Arbeit im Kreis Waldshut berichtet. Sie hat an praktischen Beispielen geschildert, was Sterben in Würde bedeuten kann.


Montag, 14. September 2015:

In Zusammenarbeit mit Herrn Bödeker und Herrn Alfred Scheuble (Initiativgruppe Nachbarschaftshilfe) wurde eine Veranstaltung im Pater-Jordan-Haus in Gurtweil unter der Überschrift „Leben im Alter – aber wie?“ gehalten. Herr Eckert, ebenfalls von der Nachbarschaftshilfe Küssaberg, stellte ihre Arbeit dar.


Samstag, 27. Juni 2015:

Besuch im inklusiven gemeinschaftlichen Wohnprojekt „Vaubanaise“ in Freiburg.


Freitag, 19. Juni 2015:

Erfahrungsbericht zum Thema bürgerschaftlich organisierter Nachbarschaftshilfe von Herrn Hermann Schwab, Vorsitzender des Vereins Nachbarschaftshilfe Küssaberg, mit anschließender Aussprache darüber, inwiefern das Modell Ideengeber für Waldshut sein könnte.


Samstag, 25. April 2015:

Frühlingswanderung von Waldkirch nach Waldshut mit anschließendem „Hock“ in der
Gartenstraße 12 a 


Dienstag, 17.
März 2015: Begin 19:30 Uhr im Stadtscheuer Waldshut

Wir treffen uns zur ersten Sitzung in neuen Jahr, um Ausblick auf das Jahresprogram des Vereins zu halten und die geplanten Aktivitäten zu organisiern.

Dienstag, 06. Januar 2015:
10-13 Uhr

Im Gemeinschaftsraum der WoGe Gartenstraße eG, Gartenstr. 12a, Waldshut fand unser 
traditioneller Dreikönigsbrunch in bewährter Manier statt.
Freitag, den 21. November 2014: Beginn 18.30 h, bis ca. 20 Uhr	 
Im Gemeinschaftsraum der WoGe Gartenstraße eG, Gartenstr. 12a, Waldshut

Die
Jahreshauptversammlung mit Wahlen fand für alle Mitglieder statt.

Freitag, 21. M
ärz 2014: Beginn 19.30 h, Stadtscheuer Waldshut.

Informationsabend mit Dipl. Ing. FH Susanne Tritschler, die als Schwerpunkt ihrer Arbeit  eine            "ganzheitliche Planung und Beratung im Bereich Wohnen und Bauen" sieht.

Freitag, 7. Februar 2014: Beginn 19.30 h, Stadtscheuer Waldshut

WohnVision im Gespräch mit Frau Margit Ulrich, Leiterin des Stadtplanungsamts Waldshut
Thema: Zukünftige Innenstadt-Entwicklungen in Waldshut und Tiengen
Folgende Fragen wurden u.a. beantwortet: Wie sehen die baulichen Entwicklungen in den
Kernbereichen von Waldshut und Tiengen aus? Welche Möglichkeiten der baulichen Verdichtung gibt
es? Welche Wohnformen sind möglich? Gibt es Gestaltungsmöglichkeiten für öffentliche Stadträume?
Montag, 06. Januar 2014: 10-13 Uhr, Stadtscheuer Waldshut

Es fand unser traditioneller Dreikönigsbrunch in bewährter Manier statt.

Freitag, 22. November: Beginn 16.00 h, Richtfest Gartenstraße

Samstag, 19. October:
Projektbesuch: Haus Weitblick, Herrensberg: beschreibt sich das Projekt Weitblick selbst auf seiner Webseite:
"Haus Weitblick - ein innovatives und zukunftsfähiges Wohnprojekt aus Bürgerhand ist fertig gestellt. Das sechsgeschossige Gebäude ist zum neuen Lebensmittelpunkt für 59 Menschen aller Altersgruppen von 1 - 74 Jahren geworden. 
Das Besondere ist das soziale Konzept, das sich in der Architektur widerspiegelt. Ein offenes Atrium über 6 Stockwerke, großzügigeWohnerweiterungsflächen und Gemeinschaftsräume stärken und entwickeln ein soziales Miteinander und schaffen kleinräumige Hilfestrukturen. Das Passivhaus bietet Behaglichkeit und hohen Komfort bei minimalen Nebenkosten durch effiziente Nutzung von Energie unter Verzicht auf fossile Brennstoffe.
Haus Weitblick, es ist auf drei Säulen gegründet: ÖKONOMISCH - ÖKOLOGISCH – SOZIAL"

Montag, 23. September:
Beginn 19.30 h, Gruppenraum der evangelischen Kirche, Waldshut

Zur ersten Sitzung nach der Sommerpause traf sich der Verein ausnahmsweise an einem Montagabend, um vor allem den bevorstehenden Projektbesuch in Herrenberg (www.weitblick-herrenberg.de)  und weitere Aktivitäten zu organisieren.

Freitag, den 12. Juli: Beginn 19.30 h, Stadtscheuer Waldshut.
Die Jahreshauptversammlung ist stattgefunden.

Mittwoch, den 3. Juli,
9 – 13 h, Metzgertor, Kaiserstraße Waldshut

Es findet einen Informationsstand in Zusammenarbeit mit der WoGe Gartenstraße eG statt. Waldshuts erstes gemeinschaftliches Wohnprojekt entsteht zurzeit in der innenstadtnahen Gartenstraße, im Grünen und ruhig gelegen in der zweiten und dritten Häuserreihe. Das Vorhaben umfasst 12 innen barrierefreie, mit Aufzug erreichbare, energieeffiziente abgeschlossene Wohnungen sowie Gemeinschaftsflächen als Begegnungsräume für die künftigen Bewohner. Für die 5 noch freien Wohnungen werden weitere Wahlnachbarn aller Altersgruppen gesucht.

Freitag, den 3. Mai und Samstag, den 4. Mai: Stadtscheuer Waldshut und Gartenstraße

Das Forum gemeinschaftliches Wohnen e.V., in dem WohnVisionAmHochrhein e.V. Mitglied ist, hat zu dieser neuen Wohnform die Wanderausstellung Zusammen planen - Gemeinsam wohnen“ zusammengestellt. Laut Prospekt: „Die Ausstellung zeigt einen bunten Fächer von realisierten Wohnprojekten aus der gesamten Bundesrepublik: größere und kleinere, solche in ländlichem und solche in städtischem Wohnumfeld. Sie vermittelt vielfältige Eindrücke von der Kreativität der Akteure, die zur Entstehung der Projekte beigetragen haben, und will zum Selbermachen anregen.“

Derzeit entsteht in der Gartenstraße in Waldshut ein erstes gemeinschaftliches Wohnprojekt.
Für Neugierige und Interessierte im Vorfeld zur Ausstellungseröffnung wird angeboten eine Baustellenbesichtigung: Freitag, 03. Mai 2013, 18 – 19 Uhr mit Erläuterung des Bauvorhabens. Treffpunkt vor Ort: Gartenstraße 8.


Freitag, den 8. M
ärz 2013: Beginn 19.30 h, Stadtscheuer Waldshut.

Wir wollten das Thema Soziale Börse, Nachbarschaftshilfe aufgreifen. Unser zweiter Schwerpunkt ist ja „ein soziales Netzwerk aufzubauen, in dem es gelingt, eine seniorenfreundliche Zukunft mitzugestalten“. Dazu konnten wir Frau Monika Gerspacher aus Görwihl-Strittmatt als Gesprächspartnerin gewinnen, die Ansprechpartnerin für die Soziale Börse Görwihl ist und die Koordinationsstelle dort leitet.

Freitag, den 18. Januar 2013: Beginn 19.30 h, Stadtscheuer Waldshut.

Es findet eine weitere Veranstaltung in Kooperation mit der Stadt statt: Der Film (Juli 2011) "Wohnen im Vauban. Wie Baugemeinschaften einen Stadtteil der Zukunft gestalten" wird in zwei Teilen (Gesamtlaufzeit rund 1 Stunde) gezeigt. Zudem konnten der Filmemacher Reinhold Prigge und der Architekt der im Film porträtierten „Kleehäuser“, Hubert Burdenski, als Referenten und Gesprächspartner für den Abend gewonnen werden. Der Film zeigt, wie Baugemeinschaften die Häuser und ihr Wohnumfeld, letztlich auch den preisgekrönten Stadtteil Vauban in Freiburg – mit seinem autoarmen Verkehrskonzept, energieeffizienten Häusern und aktiver Bürgerschaft – geprägt haben. Im zweiten Teil berichten die Bewohner, sie seit 2006 zusammen wohnen, wie sie ihr Zusammenleben gestalten und erleben.

Sonntag, dem 06. Januar 2013: 10 – 13 Uhr: Stadtscheuer in Waldshut 

Es fand unser traditioneller Dreikönigsbrunch in bewährter Manier statt
Freitag, den 30. November 2012: Beginn 19.30 h, Stadtscheuer Waldshut.

Wir bereiteten künftige Aktivitäten vor: u.a. Brunch am 06. Januar, einen Filmabend am 18. Januar und einen Projektbesuch im neuen Jahr, und besprachen Themen für die Sitzungen am 08. März, 03. Mai und 12. Juli 2013.  Wir freuen uns über Euer /Ihr Interesse mitzuwirken!

Montag, den 22. Oktober 2012:

Suzanne und Karin stellten das Anliegen der WohnVision und das konkrete Vorhaben der WoGe Gartenstraße eG in der Gemeinderatssitzung der Stadt Waldshut-Tiengen vor. Zuvor waren die Gemeinderatsmitglieder durch die Fraktionsvorsitzenden – wir hatten Material zur Verfügung gestellt und zum persönlichen Gespräch nach Bedarf eingeladen - umfassend informiert worden. Der Gemeinderat votierte zu unserer großen Freude einstimmig dafür, sich mit 33 Anteilen an der WoGe Gartenstraße eG zu beteiligen.


Donnerstag, den 18. Oktober
2012:

Ein Vortrag der Autorin Dorette Deutsch (www.dorette-deutsch.de) über neue Wohnformen fand statt
im Haus der Stiftung, Stoll VITA Stiftung, Waldshut vor zahlreichen Zuhörern zum Thema „Lebensträume kennen kein Alter. Neue Ideen für das Zusammenwohnen in der Zukunft“. Unser Verein war mit einem Info-Tisch vertreten; außerdem wurden Bernd Friebe und Karin Lindemann von der Referentin gebeten, das gemeinschaftliche Wohnprojekt in der Gartenstraße vorzustellen.

Sonntag, den 14. Oktober 2012:

Es traf sich eine Gruppe „WohnVisionäre“, um bei schönem Herbstwetter von Bannholz über den Klosterweg nach Waldshut zu wandern. Unterwegs wurde ein Picknick eingenommen und die Gelegenheit rege genutzt, Gespräche miteinander zu führen.


Freitag, den 12. Oktober
2012:

1. Jahreshauptversammlung der WoGe Gartenstraße eG um 19.30 Uhr in der Stadtscheuer in Waldshut


Samstag, dem 22. September 2012:

Die WohnVision ist einer der bundesweit teilnehmenden "Gastgeber" an den Aktionstagen "Gemeinschaftliches Wohnen" des Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V.. Wir sind mit einem Info-Stand im Metzgertor in der Kaiserstraße in Waldshut von 9 - 13 Uhr vertreten und stellen die Vereinsarbeit und das Gartenstraße-Projekt vor.


Samstag, dem 08. September 2012:

Es finden im Ackermannshof, St.-Johanns-Vorstadt 19 / 21 in Basel die 2. Wohnprojektetage mit Projektbörse - die WohnVision ist auch mit einem Stand dabei! - Vorträgen, Workshops und Ausstellung zum Thema gemeinschaftliches Wohnen statt. Siehe auch www.wohnportal-basel.net


Freitag, den 07. September 2012:


Wir bereiteten vor allem die Teilnahme an den Wohnprojektetagen in Basel am nächsten Tag vor und besprechen die "Herbstaktivitäten".

Freitag, 13. Juli 2012:

Jahreshauptversammlung des Vereins "WohnVisionam Hochrhein" e.V.
Tagesordnung:
  1. Begrüßung ; Genehmigung der Tagesordnung; Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
  2. Jahresbericht vom Vorstand
  3. Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer
  4. Entlastung und Neuwahlen
  5. Vorschau: Termine nach der Sommerpause: Themenvorschläge für die künftigen Arbeitssitzungen
  6. Anträge
  7. Verschiedenes

Nach Abschluss der Versammlung bieten wir eine kleine Erfrischung und Gelegenheit zum Gespräch als Ausklang an.

Freitag, 15. Juni 2012:


Rückblick auf die WohnProjektTage 2011 / Ausblick - WohnProjektTage Region Basel 07. / 08. September 2012, im Ackermannshof, St. Johanns-Vorstadt 21, Basel
. Die WohnProjektTage bilden eine Plattform für Land und Leute, Anbieter und Nachfrager, Projekte und Interessenten. An den WohnProjektTagen werden neue Wohnformen und inspirierende Wohnmodelle vorgestellt. Gemeinschaftliche Wohnprojekte, Initiativgruppen, Baugemeinschaften und Genossenschaften aus der trinationalen Region Basel präsentieren sich.

Samstag, 17. März 2012:

Wir beteiligen uns mit einem Informationsstand über unseren Verein und das Projektvorhaben in der Gartenstraße (WoGe Gartenstraße eG) an der Veranstaltung „Schatzkiste“ des Familienzentrums (FaZ) Hochrhein Mehrgenerationenhaus Lauchringen (www.faz-hochrhein.de)
.

Freitag,
16. März 2012:

Es gibt keine einheitliche Definition für das gemeinschaftliche Wohnen. Trotz der Bandbreite der inzwischen bundesweit etablierten Projekte ist ihnen jedoch gemeinsam, dass sie gegenseitige Hilfe und gute Nachbarschaft zu ihrem Selbstverständnis zählen. Nicht nur älter werdende Menschen profitieren von dieser Art des Zusammenlebens, auch Singles, junge Familien, Paare ohne Kinder und Alleinerziehende können in altersgemischten Projekten ein Miteinander gestalten, das viele Möglichkeiten bietet.
Wohnvision möchte an diesem Abend das Mehrgenerationenmodell zum Thema machen.


Freitag,
10. Februar 2012:

Am Freitag, dem 10. Februar 2012, trifft sich unser Verein zur ersten öffentlichen Sitzung in diesem Jahr. Um 19.30 Uhr ist Beginn in der Stadtscheuer in Waldshut; Thema ist Beratung und Besprechung des Halbjahresprogramms.


Freitag, 06. Januar 2012

Unser alljährlicher  Dreikönigsbrunch findet von 10 - 13 Uhr in der Stadtscheuer in bewährter Manier - jeder steuert etwas bei - statt. 


Freitag,
16. Dezember 2011:
 

Mobilitätskonzepte für Stadtbewohner / „Wohnprojektler“: Vor allem Stadtbewohner kennen das Problem: wie geht man vernünftig mit dem Auto um? Vieles in der Stadt oder näheren Umgebung kann man fußläufig oder ohne größeren Aufwand mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, dennoch möchte man auf die "Auto-Mobilität" für manche Erledigungen und Besuche oder Ausflüge nicht ganz verzichten. Hier bietet sich die Alternative "Car-Sharing" an! Gerade für gemeinschaftliche Wohnprojekte in der Stadt scheint diese Lösung vorteilhaft.

Paul Albiez-Kaiser wird zu diesem Thema in der Veranstaltung aus eigener Erfahrung berichten und Möglichkeiten rund ums Car-Sharing aufzeigen.

Freitag, 11. November 2011:

Info-Abend: Einen halbstündigen SWR-Filmbeitrag von 2011 „Wunschoma-Wahlenkel. Buntes Leben im Mehrgenerationenhaus“ über das Mehrgenerationenprojekt „Mühlbachhaus“ in Schorndorf bei Stuttgart führt die L.I.G. zum Einstieg ins Thema vor. Geschäftsführer Peter Buckmann und WohnVision - Mitglied Michael Frey stellen dann das Projekt-in-Planung „Eisweiher“ (www.eisweiher-online.de) in Schopfheim vor und beantworten Fragen aus der Runde dazu.

Samstag/Sonntag, 08. oder 09. Oktober 2011 :
Herbstwanderung

24. September 2011, 10 – 17 Uhr


WoVi : Stand und Podiumsteilnahme; Ackermannshof, St. Johanns-Vorstadt 19 / 21 Wohnprojektetag Region Basel: „Neue Wohnformen und gemeinschaftliche Wohnprojekte im Dreiland“, Projektbörse, Vorträge, Café-Bistro. Weitere Infos:www.courvoisier-projekte.ch

Freitag,
23. September 2011:

Ausführlicher Bericht über das Gartenstraße-Projekt und Organisation des Wohnprojektetages in Basel, Samstag 24.09.11, 10-17 Uhr


Freitag, 08. Juli 2011

Jahreshauptversammlung des Vereins "WohnVisionam Hochrhein" e.V.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung der Tagesordnung: Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
  3. Jahresbericht vom Vorstand
  4. Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung
  6. Vorschau: Termine nach der Sommerpause: Themenvorschläge für die künftigen Arbeitssitzungen
  7. Anträge
  8. Verschiedenes
Nach Abschluss der Versammlung machen wir eine kurze Pause. Um 20:15 Uhr beginnt der öffentliche Teil des Abends: ein Info-Vortrag über das gemeinschaftliche Wohnprojekt "Wohnen im Blick" in Konstanz. Zwei der Gründungsmitglieder werden über die Idee, Entstehungsgeschichte und Realisierung des Projekts berichten, das vor einem Jahr Richtfest feiern konnte, und anschließend Fragen aus der Runde beantworten.

Samstag, 28. Mai 2011

Infostand und Flohmarkt „Wir machen Platz für Neues“

An unserem Stand finden Sie auf Plakatwänden und in unseren Flyern Informationen zu unserem gemeinnützigen Verein und zum gemeinschaftlichen Wohnprojekt „Gartenstraße“, das gegenwärtig entsteht. Stellen Sie unseren Mitgliedern Ihre Fragen und machen Sie sich ein Bild davon, wie unser Wohnkonzept aussieht.

Der kleine Flohmarkt – Gegenstände wechseln gegen eine angemessene Spende den Besitzer! – soll auch symbolisch darauf hinweisen, dass mit unserer Wohnform „Platz für Neues“ entstehen kann.
Der Stand wird in 3 Schichten betreut: 9 – 10.30 / 10.30 – 12 / 12 – 14 Uhr. Bitte anmelden bei Karin Lindemann Tel. 07751-7233.


Freitag, 20. Mai 2011

„Wir für uns“ Themenabend: Jin Shin Jyutsu. Referentin: unser Mitglied Ursula Held

Jin Shin Jyutsu bedeutet laut Wikipedia in etwa: „Die göttliche Heilkunst, die durch den mitfühlenden Menschen wirkt“. Jin Shin Jyutsu basiert wesentlich auf bewusster Atmung, dem Halten der Finger (auch Mudras), einem Schichten- oder Tiefenmodell des menschlichen Seins und dem sanften Berühren („Strömen“) von 26 Energiezentren am Körper mit den Händen. Ähnlich der Akupressur und Akupunktur sollen dabei körperliche Blockaden der menschlichen „Energieströme“ gelöst werden, um den Organismus zur Selbstheilung zu führen.


Freitag, 06. Mai 2011

Begehung / Besichtigung des entstehenden Gartenstraßenprojekts. Inzwischen ist in der Gartenstr. 12a ein "Büro" eingerichtet, wo wir uns treffen und unser Wohnvorhaben weiterplanen können. Zum gegenwärtigen Entwicklungsstand würden wir gerne alle Interessierten bei der Besichtigung informieren und laden herzlich ein!

Gemeinschaftliches Wohnen heißt sich selbst zu verwalten: sich eine Organisationsform geben, Entscheidungen treffen, Konsens erzielen, Gemeinschaft pflegen... Zum Thema: "Kommunikation", "Teamentwicklung", "Konflikte", "Entscheidungsprozesse" wird uns Frau Marina Schlosser aus Gurtweil, Dipl. Sozialpädagogin und Supervisorin, einen vereinsinterne Fortbildungsabend gestalten, der in diese Thematik einführt. Die Veranstaltung wird 2 Stunden dauern.  Kostenbeitrag 5€.